Hier finden Sie alle Informationen über die Veranstaltungen des Anwaltsvereins Offenburg und seiner Kooperationspartner.

 
Juni
Freitag

ZPO aktuell

Beginn 13.30 Ende 19.00 Ort Offenburg

Referent: Prof. Dr. Michael Huber, Präsident des Landgerichts Passau a.D. und Honorarprofessor an der Universität Passau

Prof. Dr. Huber wird Sie mit seiner humorvollen und juristisch pointierten Vortragsweise zu den Themen Taktik beim Sachverständigenbeweis, einstweiliges Rechtsschutzverfahren (Arrest/ einstweilige Verfügung) und Taktik bei der Schutzschrift nach § 945a ZPO in seinen Bann ziehen.

Einzelheiten entnehmen Sie der Einladung

Juli
Freitag

Aktuelles Familienrecht - Unterhalt, Güter- Nebengüterrecht, Versorgungsausgleich

Beginn 13.30 Ende 19.00 Ort Offenburg

Referent: Helmut Borth, Präsident des Amtsgerichts Stuttgart a.D.

Das Seminar befasst sich vor allem mit solchen Themen, zu denen im Jahr 2019 bedeutsame Rechtsentwicklungen im Familienrecht eingetreten sind.

  • Ermittlung unterhaltspflichtiger Einkünfte
  • Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt
  • Güterrecht und Nebengüterrecht

Einzelheiten entnehmen Sie der Einladung

September
Freitag

Anwaltsausflug 2019

Die Planung läuft. Wie immer erleben wir eine unterhaltsame Mischung aus Kultur, Essen und ganz viel Gelegenheiten zum Kennenlernen netter Kolleginnen und Kollegen. Im Mittelpunkt steht Geselligkeit und gute Laune. Alles Weitere erfahren Sie rechtzeitig.

Oktober
Freitag

Aktuelles Mietrecht in der Praxis 2019

Beginn 12.30 Ende 18.00 Ort Offenburg

Referent: Prof. Dr. Ulf P. Börstinghaus

Das Mietrecht kommt kaum zur Ruhe. Durch das Mietrechtsanpassungsgesetz wurden einige Vorschriften im Bereich der Mietpreisbremse und der Modernisierungsmieterhöhung geändert. Es wurde ein neuer Bußgeldtatbestand des Herausmodernisierens geschaffen. Im Koalitionsvertrag wurden auch noch Änderungen bei der ortsüblichen Vergleichsmiete und der Mietspiegelerstellung und –anwendung vereinbart. Immer mehr Instanzgerichte haben die Mietpreisbremse für unwirksam erklärt, so auch für Baden-Württemberg. Hinzu kommen weiterhin zahlreiche BGH-Entscheidungen.

Einzelheiten siehe Einladung

November
Dienstag

Das erfolgreiche Arbeitsrechtsmandat: Aktuelle Entwicklungen

Beginn 12.30 Ende 18.00 Ort Offenburg

Referent: Prof. Dr. Michael Worzalla, Rechtsanwalt, Arbeitgeberverband der Deutschen Immobilienwirtschaft e.V , Düsseldorf

Neue gesetzliche Regelungen und aktuelle Entscheidungen des BAG und des EuGH prägen das Arbeitsrecht und begründen einen stetigen Wandel in diesem Rechtsgebiet. Das betrifft nicht nur gesetzgeberische Großprojekte wie zur Brückenteilzeit, sondern auch leicht zu übersehende Rechtsprechungsänderungen mit zum Teil großer Tragweite, wie z.B. das Schriftformerfordernis bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses im Alter, die Anpassungspflicht bei Verfallklauseln nach Inkrafttreten des MiLoGs, etc.

Es werden aktuelle Entwicklungen aus diesen Bereichen dargestellt und die Konsequenzen für die anwaltliche Praxis aufgezeigt. Es wird zudem die Möglichkeit gegeben, die Auswirkungen im Teilnehmerkreis zu diskutieren und erste Erfahrungen auszutauschen. Damit werden die Teilnehmer auf den „Ist-Stand“ in den wesentlichen Bereichen des Arbeitsrechts gebracht.


Weiteres: siehe Themenübersicht in der Einladung

Mittwoch

Mitgliederversammlung 2019

Beginn 17.30 Ende 19.30 Ort Ortenberg

Es erwartet Sie ein informativer Abend bei Vesper und Wein in gemütlicher, unterhaltsamer Atmosphäre. Die Einladungen mit Tagesordnung erhalten die Mitglieder Anfang November. 

Freitag

Architektenrecht – Probleme des Architektenvertrags und der Architektenhaftung

Beginn 13.30 Ende 19.00 Ort Offenburg

Referent: Prof. Dr. Ulrich Locher, Rechtsanwalt, Reutlingen

Schwerpunkte

  • Definition des Architektenvertrags in § 650 p BGB
  • Konkludenter Vertragsschluss und Sonderkündigungsrecht nach § 650 r BGB
  • Umfang des mündlichen Vertrags, Vorprellen des Architekten
  • Gründe für die Unwirksamkeit des Architektenvertrags
  • Vertretungsmacht des Architekten
  • Kündigung des Architektenvertrags
  • Die Leistungspflichten des Architekten
  • Mängelrechte des Auftraggebers
  • Umfang des Schadensersatzanspruchs bei nicht durchgeführter Mängelbeseitigung
  • Verjährung von Ansprüchen gegen den Architekten
  • Die wesentlichen Planungs- und Überwachungsfehler
  • Gesamtschuldverhältnisse und Haftungsabgrenzung bei mehreren Beteiligten
  • Haftung wegen Baukostenproblemen